1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erlebnis im Erotixx Aachen am 20.06.19

Dieses Thema im Forum "Berichte-2019" wurde erstellt von Immergeil64, 25. Juni 2019.

  1. Immergeil64

    Immergeil64 New Member

    Am fronleichnam 20.06.19 Donnerstag waren mein Kumpel und ich im Erotixx Aachen, beide Hetro. Erst mal eine runde durch den Laden gegangen. Ich hab mich in eine Kabine einen Film angeschaut, die Tür offen gelassen. Meine Hose hatte ich auf wegen den druck was ich hatte. Nur das T-Shirt über den kleinen gezogen. Ein paar mal lief da ein Mann mit Rucksack vorbei. Scheint öfters da zu sein. Da kommt mein Kumpel zu mir und sagt da ist ein Pärchen reingekommen. Sind dann auch in eine Kabine verschwunden.

    Auf einmal kommt mein Kumpel zu mir, ich soll mal mit kommen. Ich also mit, unterwegs noch meine Hose zu gemacht, und konnte beobachten wie sie ihren Partner einen am blasen war. Natürlich hat sie mit bekommen das wir sie am beobachten waren. Hört auf, stelt sich hin und hält ihre Hand an das Guckloch fest. Wir streichelten sie, wobei sie ihre Hand nicht zurück gezogen hat. Eine super figur. Sehr hübsch. Kleines A... Geweih. Nachher dürften wir, sie, durch das Loch, ihren Körper anfassen. Was ihr anscheinend auch gefiel. Auf einmal griff sie blitzschnell mir in meine Hose. So schnell konnte ich sie nicht öffnen und fing an, mich zu Wichsen. Ihren Partner oder Begleiter hat sich mittlerweile abseits zu seite gestellt. Mein Kumpel hat mir dann ein paar Papier Tücher hingelegt, in die aufregung hatte ich das total vergessen. Als ich dann gekommen bin wie schon lange nicht mehr, schrie ich noch, sie sollte weiter machen. Ja richtig gelesen ich war ziemlich laut. So einen orgasmus hatte ich schon lange nicht mehr. Danach hat sie sich mein kumpel genommen, der sich dann vor das Loch gestellt hat. Bei ihm hat sie als nächstes weiter gemacht. Er ist auf ihre Brüste gekommrn wo sie dann alles verteilte. An sein stöhnen merkte ich das es ihm auch gut getan hat. Der Mann was vorher in unsere Kabine war, Sie hat ihm auch einen runter geholt. Dann wurde von ihre seite das Guckloch geschlossen, wo die beiden ihren spass ohne zusehen haben wollten. Leider waren sie dann auf einmal weg. Wir konnten uns noch nicht mal bedanken das sie es mitgemacht hat. Aber vielleicht liest sie diese wahre geschichte, und trifft man sich doch noch einmal. Es heißt doch immer man sieht sich zweimal im leben. Glg Louis.
     

Diese Seite empfehlen